Home arrow Pokerregeln arrow Omaha Poker
Omaha Poker

Grundlagen:

Omaha Hold’em wird ähnlich dem Texas Hold’em Poker gespielt. Der Unterschied ist, daß jeder Spieler zu Beginn vier verdeckte Karten erhält und für die Kartenkombination am Ende zwei davon auswählen kann.

 

Spielverlauf:

 

bullet-1

Dealer:

Der Dealer teilt die Karten aus. Die Dealerposition wird nach jeder Runde im Uhrzeigersinn weitergegeben.

bullet-2

Blinds:

Zu Beginn des Spiels wird vom Spieler links des Dealers das „Small Blind“ gesetzte (normalerweise die Hälfte des Mindesteinsatzes am Tisch) und vom Spieler links neben diesem das „Big Blind“ (gleich dem Mindesteinsatz). Nun ist der Pott eröffnet und es gibt einen Anreiz, zu wetten. „Blinds“ deshalb, weil gesetzt wird bevor irgendjemand auch nur eine Karte zu Gesicht bekommen hat.

bullet-3

Austeilen:

Jeder Spieler erhält vier verdeckte Karten.

bullet-4

Wetten:

Wenn alle ihre verdeckten Karten bekommen haben, startet die Wettrunde. Der Spieler links des „Big-Blinds“ beginnt. Der Spieler kann checken, halten, erhöhen oder weiter erhöhen, natürlich immer mit Rücksicht auf Tisch-Mindest- oder Höchsteinsätze. Wird immer wieder erhöht und weiter erhöht, kann die Wettrunde auch mehrere Runden dauern – sie ist erst dann beendet, wenn alle Spieler abgelegt oder die letzte Wette gehalten haben.

bullet-5

Flop:

Beim sogenannten „Flop“ werden die ersten 3 Karten offen auf den Tisch gelegt, worauf eine Wettrunde folgt, analog zur Ersten.

bullet-6

Turn:

Dann kommt der „Turn“, wo die vierte Karte neben die bereits aufgedeckten gelegt wird. Es folgt eine dritte Wettrunde.

bullet-7

River:

Die 5. und letzte Karte, „River“ genannt, wird neben den Anderen aufgedeckt. Dann startet die letzte Wettrunde.

bullet-8

Showdown:

Hat der letzte Spieler gesetzt oder abgelegt, kommt der „Showdown“. Derjenige mit dem besten Blatt (Mit 2 seiner 4 verdeckten Karten) erhält den Pott, gibt es mehrere gleichwertige Blätter wird er Pott zwischen diesen Spielern aufgeteilt.

bullet-9

Neue Runde:

Nach Verteilung des Potts wechselt der Dealer im Uhrzeigersinn und eine neue Runde beginnt.

 

 

weiter zu Seven Card Stud Poker…